HECOSYS GmbH | München +49 (0) 6021 - 367554 info@livescanweb.de
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Fragen zu den Systemvoraussetzungen

Die LiveScan Web – Systemarchitektur ist in der folgenden Skizze dargestellt:

LiveScan Web Infrastruktur

Der Serverdienst von LiveScan Web wird über einen on Premise-Betrieb bereitgestellt. Die Applikations- und Datenbank-Server werden in der Behörde bzw. dem behördeneigenen Rechenzentrum  bereitgestellt. Eine Datenhaltung außerhalb (z.B. in einer Cloud) gibt es nicht.

  • Applikations-Server mit 2 CPUs und mindestens 500 MB Hauptspeicher (RAM)
  • Microsoft IIS mit den Funktionen: .Net 4.x, ASP.Net 4.x, ISAPI, WebSockets, Anwendungsinitialisierung
  • MS SQL-Server Standard oder Enterprise – von der MS SQL Express raten wir wegen des 10GB-Limits ab
  • Datenbankbetrieb gerne auf einem etablierten Server, weil die Last von LiveScan Web gering ist.
  • Domänen-User für Applikations-Server und Datenbank
  • Authentifizierung: Standard, Windows, URL, Digest und Client-SSL
  • DNS-Eintrag „livescanweb.interne-domäne“ | Beispiel: http(s)://livescanweb.meinebehoerde.de>
  • optional: HTTPS (für internen Betrieb): SSL-Zertifikat Ihrer Haus-CA mit Alt-Name „livescanweb.“
  • Texteditor mit Admin-Rechten | Beispiel: Notepad++, Atom

Auf dem Server muss zusätzlich ein gültiges BVA/AZR-Zertifikat eingerichtet sein. Dabei handelt es sich um das gleiche Zertifikat, dass auch in Ihr ABH-Fachverfahren eingebunden ist.

  • Standard Windows-PC ab Windows Version 7 – wir empfehlen Windows 10 oder höher
  • .NET Framework 4.6.2 oder höher
  • Erfassungsstation: 4 USB-Anschlüsse
  • Moderner Web-Browser: Microsoft Edge, Google Chrome, Firefox. Microsofts „alter“ Internet Explorer wird nicht unterstützt
  • Opera, Safari und andere Nischen-Browser laufen, den vollen Funktionsumfang können wir jedoch nicht garantieren

An die Erfassungsstation(en) werden folgende Hardware-Geräte angeschlossen:

  • Fingerabdruckscanner HID/Crossmatch „Guardian 200“ (USB – empfohlen USB 3.0)
  • DSLR Canon EOS 2000D (USB)
  • optional: Dokumenten-/Ausweisscanner DESKO Penta 4x (USB)
  • Lizenzdongel für die Bildprüfung (USB)
  • Zugang zum DOI-Netzwerk oder auf https://avp.testa-de.net
  • Client-Authentifizierungs-Zertifikat der Ausländerbehörde | ausgestellt von der DOI CA 7, 8, 9, 10, 10a oder neuer
  • Beim Zugang über einen Proxy-Server: User-Auth nach Möglichkeit deaktiviert
  • Freigaben in der Firewall

Fragen zum Betrieb

Ja. Sollten das BVA (AZR), BAMF oder BKA (AFIS) technisch nicht erreichbar sein Z.B. aufgrund von Wartungsarbeiten oder einer Störung) müssen Sie die zu registrierenden Personen nicht nach Hause schicken und neu einbestellen. Sie können – wie im Regelbetrieb – Personendaten, Fingerabdrücke und Lichtbilder erfassen. Alle Daten werden lokal auf Ihrem LiveScan Server gespeichert. Ihre Fast-ID und/oder AZR-Erstregistrierung können Sie dann zu jedem beliebigen Zeitpunkt versenden.

Fragen zu Schnittstellen

Ja. LiveScan Web bietet Schnittstellen* zu folgenden ABH-Fachverfahren

  • Stranger ABH (Beister Software)
  • ADVIS (Kommunix)
  • ALWsystem (Axians Infoma)
  • OK.VISA (AKDB)

* Informationen zu den Schnittstellen sowie Preisauskünfte erhalten Sie vom jeweiligen Hersteller des Fachverfahrens)

Ja. Sie können direkt aus LiveScan Web Anfragen an das Schengener Informationssystem (SIS) 3.0 stellen.
Folgende Abfragen sind möglich

  • Abfragen mit Fingerabdrücken
  • Abfragen mit Personendaten
  • Abfragen mit Dokumenten-IDs (z.B. Nummern von Ausweisdokumenten)
  • Abfragen mit Ausschreibungs-IDs

Darüber hinaus ist es möglich, über das BVA-Registerportal Ihren lokalen LiveScan-Fingerabdruckscanner anzusprechen, um direkt aus dem Registerportal eine SIS-Abfrage zu stellen.

Ja. Die Schnittstelle zum Entry-Exit-System (EES) ist in LiveScan Web bereits integriert. Mit dem für Ende 2024/Anfang 2025 geplanten EES-Start wird es möglich sein, direkt aus LiveScan Anfragen an das Entry-Exit-System zu stellen.

Fragen zum Anwender-Support

  • Telefonhotline (Montag – Donnerstag: 08.00 – 17.00 Uhr / Freitag 08.00 – 13.00 Uhr)
  • Ticket-System / E-Mail
  • Fernwartung

In aller Regel antworten wir innerhalb von 24 Stunden. In sehr seltenen (Ausnahme-) Fällen kann es auch mal länger dauern

  • Handbuch mit häufigen Fragen
    • für Systemadministrator*innen
    • für technische Anwendungsbetreuer*innen
    • für Fachanwender*innen
  • Systemdokumentation

Über den Kundenbereich bieten wir in unregelmäßigen Abständen Updates zum Download an, sowohl für den LiveScan Server als auch für die Erfassungsstationen (Agents).

Serverseitige Updates werden über ein vorhandenes Konfigurations-Skript eingespielt. Das Einspielen des Updates dauert etwa 5 bis 7 Minuten und kann im laufenden Betrieb erfolgen. Die Anwender müssen sich während dieser zeit nicht vom System abmelden.

Clientseitige Updates (Agent) werden über die Windows-Softwareverwaltung eingespielt.

Über wichtige Updates informieren wir die Systembetreuer*innen und Anwender*innen per E-Mail.

An den Anfang scrollen